BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Konzept - Pflege- und Entwicklungsplan

Konzept - Pflege- und Entwicklungsplan

Ziel unseres Projektes ist die Sicherung der naturnahen Entwicklung des Gewässersystems an der Oberen Ahr, welche im Wesentlichen auf der Wiederherstellung eigendynamischer Prozesse beruht. Dies schließt die ökologische Verbesserung der Gewässer und ihre kulturhistorisch durch extensive Grünlandnutzung geprägten Auen ein. Der vielfach strukturierte Gesamtkomplex aus Gewässer und Aue soll als Lebensgrundlage für die charakteristischen naturraumtypischen Pflanzen- und Tierarten und ihrer Lebensgemeinschaften erhalten und entwickelt werden.

Auf der Grundlage des zwischen Bund, Land und Projektträger einvernehmlich verabschiedeten Pflege- und Entwicklungsplans (PEPL) werden u. a. folgende Teilziele und Maßnahmen verfolgt:

  • Sicherung bzw. Wiederherstellung des Gewässer-Aue-Systems mit unbeeinträchtigtem Gewässerniveau und natürlicher Ausuferungsdynamik
  • Erhalt und Entwicklung einer standortgemäßen Vielfalt an Arten und Lebensgemeinschaften einschließlich der naturraumtypischen Leitarten
  • Sicherung und Entwicklung naturnaher Gewässerrandstreifen in angemessener Breite zur Gewährleistung vielfältiger, wertvoller Gewässerstrukturen und Habitate
  • Wiederherstellung und Förderung des natürlichen Hochwasserrückhaltevermögens im Gewässer und in den Auen
  • Regeneration des natürlichen Abflussgeschehens und Feststoffhaushalts als Grundlage einer naturnahen Gewässerstruktur und –dynamik
  • Wiederherstellung der aquatischen Durchgängigkeit sowie der naturraumtypischen Lebensraumausstattung für die Artengemeinschaften der Fließgewässer
  • Sicherung bzw. Wiederherstellung einer guten bis sehr guten Wasserqualität in allen Gewässern durch flankierende Maßnahmen des Landes bzw. der zuständigen Abwasserbetriebe
  • Schutz und Entwicklung der Quellbereiche der Fließgewässer 
  • Sicherung und Entwicklung des naturraumtypischen Grünlandes der Talauen mit seinen blütenreichen Wiesen in längeren, zusammenhängenden Abschnitten und Umwandlung gewässerverträglicher landwirtschaftlicher Auennutzungen zugunsten extensiver Grünlandwirtschaft
  • Entwicklung naturnaher Bach-Auenwälder mit natürlicher Überflutungsdynamik
  • Entwicklung eines beispielhaften Miteinanders von Naturschutz und raumrelevanten Nutzern (Land-, Forst- und Wasserwirtschaft, Erholung u.a.), z.B. durch Entflechtung und Förderung von Bewirtschaftungsformen, die den Projektzielen entsprechen
  • Umwandlung gewässerunverträglicher landwirtschaftlicher Auennutzungen zugunsten extensiver Grünlandwirtschaft. Die naturraumtypischen offenen Wiesentäler mit ihren blütenreichen Wiesen sollen in längeren, zusammenhängenden Abschnitten gesichert bzw. entwickelt werden.

Unser Anliegen für Mensch und Natur ist die einmalige, von Bachtälern der Mittelgebirgslagen geprägte Natur- und Kulturlandschaft der oberen Ahr mit ihren für die Eifel typischen Tier- und Pflanzenarten langfristig zu erhalten.



Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2014-08-14 16:46:57)