AW-Wirtschaftsförderer schreiben 800 Betriebe an
Neuausgabe der Wirtschaftsinfo erschienen - Landrat Dr. Pföhler weist auf Veranstaltung 2003 hin

Post aus der Kreisverwaltung Ahrweiler haben in diesen Tagen rund 800 Betriebe im AW-Kreis erhalten. Inhalt: die aktuelle Ausgabe der "AW-Wirtschaftsinfo", einer Infobroschüre der Stabsstelle Wirtschaftsförderung. Wer noch eine Info-Schrift braucht oder in den künftigen Verteiler aufgenommen werden möchte, kann sich gerne melden.

Die zweimal jährlich erscheinende Schrift enthält nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler "Wissenswertes und Informatives für unsere heimische Wirtschaft". So geht die aktuelle Ausgabe ein auf den Wettbewerb der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz im Rahmen der Outputorientierten Innovationsförderung, das Kompetenzzentrum für elektronischen Geschäftsverkehr Rheinland-Pfalz, den Technologietransfer am RheinAhrCampus Remagen, die Start-Up-Runde für Jungunternehmer aus der Multimedia-Szene sowie auf den Ausbildungsverbund "Agio".

Landrat Pföhler appelliert bereits jetzt an die Betriebe, die 2003 stattfindende Veranstaltung "Campus ´n Region II" an der Fachhochschule Remagen vorzumerken. Dieses Treffen könne "den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im Kreis Ahrweiler nachhaltig stärken", so Dr. Pföhler.

Mit der jetzt erschienenen Neuauflage starten die Kreis-Wirtschaftsförderer eine Serie, in der einzelne Firmen aus dem AW-Kreis vorgestellt werden. Dies soll den Informationsfluss der Betriebe untereinander ankurbeln. Diesmal werden präsentiert: Rhein Composite Sinzig, Bestmann Messebau International Remagen, CISS TDI Geo-Info-Dienstleistungen made in Sinzig, IVT AG Niederzissen sowie TSi GmbH/Waldorf Electronics Sinzig.

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-383, Fax /975-553, www.kreis.aw-online.de/wirtschaft , wirtschaftsfoerderung@aw-online.de .







© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.01.2002