Sozial AKTIV 2003 - Land schreibt Preis für regionale Gesundheitsförderung aus
Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. August

Bereits zum siebten Mal vergibt das Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit den Innovationspreis für regionale Gesundheitsförderung „Sozial AKTIV 2003“ an Initiativen, Vereine, Verbände, Betriebe und Institutionen. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 15. August. Hierauf weist die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt hin.

Mit dem Innovationspreis soll das Bewusstsein für den Stellenwert von Prävention in der Bevölkerung, der Ärzteschaft und anderen medizinischen Fachberufen, bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern, in Politik und Verwaltung geschärft werden. Preiswürdig sind Projekte, die gesundheitsfördernde Maßnahmen erproben, dabei spezielle regionale Gegebenheiten und bestimmte Zielgruppen berücksichtigen und auch auf andere Regionen in Rheinland-Pfalz übertragbar sind. Besonderes Gewicht wird auf die Entwicklung, Einbeziehung und Nutzung vorhandener Strukturen und deren Vernetzung gelegt.

Die Projekte müssen wirksame gesundheitsfördernde Ansätze und Methoden vermitteln, verbunden mit übertragbaren und praktikablen Vorgehensweisen. Die Bewertungskommission legt besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung der Kriterien Innovation, Nachhaltigkeit, regionaler Bezug, Vernetzung und Partnerschaftlichkeit.

Bewerben können sich Initiativen, Vereine, Verbände, Betriebe und Institutionen, die sich der Gesundheitsförderung bei Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern, Senioren, Migranten, in Kindertagesstätten, Schulen, Heimen, Betrieben und sonstigen Einrichtungen widmen.

Die Auszeichnungen werden auf Vorschlag einer fachkundigen Jury am 16. Oktober 2003 verliehen. Die ersten drei Preise sind mit 1.500, 1.000 und 500 Euro dotiert.

Interessiert? Nähere Informationen zu Bewerbung und Innovationspreis gibt es beim Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Referat „Gesundheitsförderung“, Bauhofstraße 9, 55116 Mainz. Ansprechpartner sind Dr. Eleonore Lossen-Geißler, Ruf 06131/162307, e-mail: eleonore.lossen-geissler@masfg.rlp.de, und Stephan Engel, Ruf 06131/162352, e-mail: stephan.engel@masfg.rlp.de.




© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.06.2003