„Enorm wertvoll für junge Familien“
Kreis unterstützt Familienbildungsstätte mit 25.000 Euro – Landrat Dr. Pföhler im Gespräch mit Inge Schneider

Der Kreis Ahrweiler greift auch in diesem Jahr der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler (FBS) finanziell unter die Arme. 25.000 Euro fließen als Zuschuss für 2004 an den katholischen Verein. Landrat Dr. Jürgen Pföhler nutzte die Übergabe des Bewilligungsbescheids zu einem Meinungsaustausch mit FBS-Leiterin Inge Schneider.

„Der Kreis weiß, was die Menschen an der Familienbildungsstätte haben“, sagte der Landrat und nannte die seit 1970 bestehende sozialpädagogische Einrichtung „enorm wertvoll vor allem für junge Familien“. Der Kreis stehe auch in Zeiten knapper Kassen zu den sozialen Institutionen.

Inge Schneider: „Wir legen ein besonderes Augenmerk auf familienfreundliche Gebühren. Bei uns soll niemand aus finanziellen Gründen außen vor bleiben.“ Daher sei sie „jedem Geldgeber sehr, sehr dankbar“. Die FBS verstehe sich als Einrichtung für Familien und Familienmitglieder, als Stätte der Begegnung und des Erfahrungsaustauschs, des sozialen Lernens und des Einübens bestimmter Techniken und Fertigkeiten. Schneider und Pföhler bekräftigten gegenseitig eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Familienbildungsstätte und der Kreisverwaltung.

Die FBS bietet Aktivitäten an für Eltern und Kinder, Hauswirtschafts-, Gesundheits- und Kreativitätskurse oder Kurse für junge Leute sowie werdende und junge Eltern. Das aktuelle Hauptaugenmerk liegt auf jungen Familien, beispielsweise mit dem Prager Eltern-Kind-Programm (PEKIP). In früheren Jahren markierte auch die Ausbildung von schwer vermittelbaren Jugendlichen ein zentrales Anliegen der FBS. Rund 150 dieser jungen Menschen wurden ins Berufsleben geführt. – Info: Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hauptstraße 80 (gegenüber Kaufhaus Moses), 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/27039, Fax /78305.

Bildunterzeile zum Foto:
Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Leiterin Inge Schneider besuchten eine Gruppenstunde in der Familienbildungsstätte.







© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.05.2004