Schützen in Wershofen: Rege, rasant und zielstrebig
5.000 Euro aus AW-Vereinsfördertopf – Landrat überreicht Bewilligung

Die Schützen in Wershofen bauen ihre Schießanlage aus und haben dafür 5.000 Euro aus dem Fördertopf des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler nutzte einen Termin im Westteil des Kreisgebiets für einen Besuch bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Wershofen und überreichte den Bewilligungsbescheid persönlich.

„Vereine sind wichtige Stützen unserer Gesellschaft, vor allem in der Jugendarbeit, deshalb helfen wir gerne“, sagte Pföhler den Schützenbrüdern um Hermann Wirz, Peter Justen und Ernst Heinen. Die Schützen in Wershofen führten „ein reges Vereinsleben“ und blickten „auf eine rasante Mitgliederentwicklung“, wurde dem Landrat bestätigt. Der Verein zähle derzeit 90 Frauen und Männer, darunter 14 Jugendliche. Großveranstaltungen wie das Westerntreffen strahlten weit über den Ort hinaus.

Der Verein hat eine Mehrzweckhalle gebaut. Für die Zukunft haben die Schützen eine Schallschutzwand, einen Geschossfang sowie einen 100-Meter-Schießstand im Zielvisier. Die Anlage in Wershofen wird von mehreren Vereinen genutzt, was die Auslastung erhöht.

Infos zur Vereinsförderung (nicht nur Sportvereine): Kreisverwaltung Ahrweiler, Doris Schweitzer und Dirk Ulrich, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-241 und 975-358, Fax 02641/975-537; E-Mail: Doris.Schweitzer@aw-online.de, Dirk.Ulrich@aw-online.de, www.kreis.aw-online.de („Bürger-Info“, Rubrik „Förderung für Vereine, Ehrenamt, Sport“).

Bildunterzeile zum FOTO:
Zwei Schützen und ein Landrat: Peter Justen (v.l.), Dr. Jürgen Pföhler und Ernst Heinen.







© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.12.2004