Dr. William Gordon jüngst ein Mann der leisen Töne
Musikschullehrer und „Vater“ der Big Band tritt in Ruhestand – Amerikaner begann 1974 beim Kreis

Der langjährige Lehrer der Kreismusikschule Ahrweiler und „Vater“ der Big Band, Dr. William Gordon, tritt in den Ruhestand. „Er hat sein Leben der Musik und der Jugend gewidmet“, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Verabschiedung Gordons und nannte ihn einen „exzellenten Musikpädagogen“.

Gordon galt als sehr vielseitig. Er unterrichtete Blechblasinstrumente, Holzblasinstrumente und Musiktheorie. Zudem gründete und leitete er die Big Band der Kreismusikschule und des Rhein-Gymnasiums Sinzig, mit der er unzählige Konzerte auch außerhalb der Kreisgrenzen gab und erfolgreich an Landeswettbewerben teilnahm.

Seit drei Jahren war Gordon ein Mann der eher leisen Töne. Er zog sich aus dem Lehrerdienst zurück und agierte in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule als stellvertretender Leiter, regelte das Veranstaltungsmanagement und die Stundenpläne und war als Instrumenten- und Notenwart tätig.

Der US-Amerikaner wurde 1944 in Southampton (New York) geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Musikschullehrer an der Columbia University und der New York University und stieg 1974 zunächst nebenberuflich und 1979 hauptberuflich beim Kreis Ahrweiler ein. Er wohnt in Sinzig und leitet seit mehr als 30 Jahren die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler, die er mit Kompetenz und Ideen zu einem Spitzenorchester geformt hat.

FOTO:
Im Kreise von Kollegen aus dem Kreis-Dienst verabschiedet: Musikschullehrer Dr. William Gordon (3.v.l.), den Landrat Dr. Jürgen Pföhler (5.v.l.) verabschiedete.







© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.09.2005