Demenzkranke Menschen verstehen
Theaterstück in Bad Neuenahr – 30 weitere Veranstaltungen kreisweit

Lustig, provokativ und informativ zugleich kreisen die Szenen des Theaterstücks „Rosa ist reif“ um das Thema „Menschenwürde“. Die Aufführung, die im Rahmen der Demenztage im Kreis Ahrweiler am Montag, 24. September, 19.30 Uhr, im Augustinum Bad Neuenahr (Am Schwanenteich 1) stattfindet, möchte den Besuchern helfen, die Lebenssituation der Erkrankten zu verstehen. Das Stück geht der Frage nach, was es für alte Menschen und ihre Pflegenden bedeutet, in Familien, Heimen oder Krankenhäusern zu leben beziehungsweise zu arbeiten.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Schüler, Azubis und Studierende erhalten Ermäßigung. Der Vorverkauf läuft über die beiden Informationsstellen der Demenztage:
·in Ahrweiler: Leitstelle Demenz im Landkreis Ahrweiler, Caritasverband, Bahnhofstraße 5 (Ahrweiler Bahnhof), Ruf 02641/759875, leitstelle.demenz@caritas-ahrweiler.de;
·in Adenau: Beratungs- und Koordinierungsstelle, Zweckverband Sozialstation Adenau/Altenahr, Kirchstraße 15, Ruf 02691/30535; friedhelm.benner@adenau.de.

Mit mehr als 30 Vorträgen, Diskussionen, Ausstellungen, Filmen und dem Theaterstück „Rosa ist reif“ finden die „Tage der Demenz im Kreis Ahrweiler“ ab 20. September statt. Ein Faltblatt, das an öffentlichen Stellen ausliegt und im Internet unter www.kreis-ahrweiler.de zu finden ist, listet alle Veranstaltungen auf. Diese sind, außer dem Theater, kostenfrei. Für Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen wird ein spezielles Fortbildungsprogramm organisiert.

FOTO:
Das Theaterstück „Rosa ist reif“ nähert sich der Demenz auf fundierte und humorvolle Art.










© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.09.2007