Fußballturnier und Zeltlager daheim, mit kleinem Geldbeutel zur Nordsee
„Ferien-Freizeiten 2011“ für Kinder und Jugendliche ist druckfrisch erschienen – 101 Tipps für die Oster-, Sommer- und Herbstferien

Kinder und Jugendliche im Kreis Ahrweiler können ihre eigenen Urlaubspläne für 2011 schmieden. Ein bewährter Ratgeber, der zugleich ein Jubiläum feiert, hilft ihnen: der Ferien-Freizeit-Katalog, den das Kreis-Jugendamt jetzt herausgegeben hat. Die 20. Auflage des Freizeitkalenders ist druckfrisch erschienen.

Die Broschüre im A5-Format und farbiger Titelseite ist kostenlos erhältlich bei der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße, in den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden, in Schulen sowie bei den Jugendpflegern der Kommunen. Ein ausdrücklicher Dank an die Organisatoren der 101 Ferienangebote kommt von Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vereinen, Gruppen und Trägern der Jugendarbeit sorgen erneut dafür, dass Kinder und Jugendliche wieder viele Möglichkeiten zur aktiven und sinnvollen Freizeitgestaltung finden“.

Der Katalog listet die Angebote in den Oster-, Sommer- und Herbstferien auf. Die Broschüre enthält systematische Angaben jeweils zu Veranstalter, Termin, Ort, Art und Kosten der Aktion, Altersbegrenzung, Teilnehmerzahl und Organisator.

Einige Bespiele: Das Haus der Jugend in Bad Neuenahr-Ahrweiler richtet im April eine Osterfreizeit aus; 30 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren können mitmachen. Das Dekanat Remagen-Brohltal reist im Juli mit 30 Jugendlichen ab 13 Jahren zur „Jugendfreizeit für den kleinen Geldbeutel“ an die Nordsee. Der VfL Brohl hat mehrere Vorschläge in petto, unter anderem ein dreitägiges Jugendfußballturnier mit Zeltlager ab sieben Jahren in Brohl sowie Kanu-Wanderfahrten im In- und Ausland.

Stets beliebt und mehrfach im Programm: „Ferien für Daheimgebliebene“ oder „Ferien ohne Koffer“. Diese Vor-Ort-Aktionen schonen den Geldbeutel und verursachen keinen Reiseaufwand. Beispiele: die Sommerferienprogramme „Pusteblume“ der Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr.

Infos zur Broschüre „Ferien-Freizeiten 2011“ gibt die Kreisverwaltung Ahrweiler (Jugendamt), Ruf 02641.975-336, E-Mail: nadine.wisskirchen@aw-online.de. Internet: www.kreis-ahrweiler.de, „Verwaltung online“, „Kinder, Jugend & Familie“, „Ferienfreizeiten 2011“.







© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.02.2011