BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Bildung und Teilhabe

Bildung und Teilhabe

Worum geht es?

Seit dem 1.1.2011 k├Ânnen Kinder und Jugendliche Leistungen f├╝r Bildung und Teilhabe erhalten. Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket f├Ârdert und unterst├╝tzt der Staat Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen.

Wer kann Leistungen bekommen?

Leistungsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, f├╝r die eine der folgenden Leistungen gew├Ąhrt wird:

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem SGB II (ÔÇ×Hartz IV")
  • Sozialhilfe
  • Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz
  • Wohngeld
  • Asylbewerberleistungsgesetz

Welche Leistungen gibt es?

Im Bildungs- und Teilhabepaket sind folgende Leistungen enthalten:

  • Mittagessen

    f├╝r Kinder, die Schulen, Kitas oder Horte besuchen und dort regelm├Ą├čig an der angebotenen Mittagsverpflegung teilnehmen.

    Die tats├Ąchlichen Kosten f├╝r das Mittagessen werden ├╝bernommen. Von den Eltern ist ein Eigenanteil in H├Âhe von 1 Euro pro Mittagessen selbst zu tragen.

  • Fahrten und Ausfl├╝ge von Schulen und Kitas

    Die tats├Ąchlichen Kosten f├╝r ein- und mehrt├Ągige Ausfl├╝ge und Fahrten werden ├╝bernommen. Nicht ├╝bernommen werden Nebenkosten wie z. B. Taschengeld. Zusch├╝sse und Spenden Anderer, z. B. von F├Ârdervereinen, sind vorrangig in Anspruch zu nehmen.

  • Sch├╝lerbef├Ârderung

    Die tats├Ąchlichen Kosten f├╝r die Fahrt mit ├Âffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen zur n├Ąchstgelegenen Schule werden ├╝bernommen, soweit sie nicht bereits im Regelsatz enthalten sind oder Dritte die Kosten tragen (z. B. der Kreis im Rahmen der Sch├╝lerbef├Ârderung).

  • Lernf├Ârderung

    Die angemessenen Kosten f├╝r eine erg├Ąnzende au├čerschulische Lernf├Ârderung werden ├╝bernommen, wenn es keine entsprechenden schulischen Angebote gibt und beispielsweise die Versetzung in die n├Ąchste Klassenstufe oder ein ausreichendes Leistungsniveau gef├Ąhrdet ist. Dies muss von der Schule best├Ątigt werden.

  • Schulbedarf

    F├╝r Schulkinder wird zweimal im Jahr ein pauschaler Zuschuss f├╝r notwendige Schulmaterialien gew├Ąhrt (wie z. B. Taschenrechner, Schulranzen, Stifte usw.). Hierf├╝r gibt es zu Beginn des 1. Schulhalbjahres 70 Euro und zu Beginn des 2. Schulhalbjahres noch einmal 30 Euro. Kinder und Jugendliche, f├╝r die Leistungen nach dem SGB II, dem oder SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz gew├Ąhrt werden, erhalten diesen Zuschuss automatisch. Alle anderen m├╝ssen ihn beantragen (siehe unten).

  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

    F├╝r Mitgliedsbeitr├Ąge in Vereinen, Musikkurse, Teilnahme an Freizeiten und ├Ąhnliche Veranstaltungen k├Ânnen bis zu 10 Euro monatlich gew├Ąhrt werden. Die F├Ârderung erhalten nur Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Nicht als Bedarf anerkannt werden Aufwendungen, die ├╝berwiegend der Unterhaltung dienen (z. B. Kinobesuch, Ausfl├╝ge in Freizeitparks), Ausr├╝stungsgegenst├Ąnde (z. B. Turnschuhe), Fahrtkosten zu den Freizeitaktivit├Ąten und Mitgliedsbeitr├Ąge zu politischen Parteien.

Wie kann man die Leistungen erhalten?

Leistungen werden nur auf Antrag gew├Ąhrt (Ausnahme: Schulbedarf f├╝r Kinder im Bezug von SGB II oder SGB XII Leistungen). Zust├Ąndig ist die Kreisverwaltung Ahrweiler, Sozialabteilung, Wilhelmstr. 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler. Antr├Ąge k├Ânnen aber auch bei den Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen und beim Jobcenter abgegeben werden.

Wer kann mir bei Fragen weiterhelfen?

Sofern Sie noch Fragen zu den Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben, k├Ânnen Sie sich an folgende Sachbearbeiter wenden:


Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.bildungspaket.bmas.de


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2016-08-17 11:25:25)