Pomster bietet Panoramablicke auf Ahrgebirge und Hohe Acht

Obere Ahr-Hocheifel: Naturschutz kurbelt auch Tourismus an - Neue Infotafel an Wanderweg in Verbandsgemeinde Adenau

Das Naturschutz-Großprojekt Obere Ahr-Hocheifel (OAH), das der Kreis Ahrweiler in der Verbandsgemeinde Adenau umsetzt, verfolgt mehrere Ziele: die Oberahr und sämtliche Zuflüsse einschließlich ihrer Auen zu schützen und in ihrer natürlichen Entwicklung nachhaltig zu sichern, die Landwirtschaft zu unterstützen, zum Hochwasserschutz beizutragen und den Tourismus zu fördern. Zum Tourismus gibt es jetzt einen neuen Baustein, der in Pomster entstand: eine Aussichtsplattform mit Infotafel. Hauptakteure sind Ortsbürgermeister Siegfried Rausch und Walter Schmitz, der die Wanderwege plant.  

Der Reihe nach: Die Verbandsgemeinde Adenau will mit ihren Ortsgemeinden die Wanderwege im Rahmen der Qualitätssicherung und -verbesserung weiterentwickeln. Im Oktober 2012 wurde in Pomster der neukonzipierte Rundwanderweg „Dörferblick-Schleife" eröffnet, im Mai 2014 folgte der Rundwanderweg „Wirftbach-Schleife" und im August 2015 der Rundwanderweg „Müllenwirft-Schleife". Die Wege führen durch eine abwechslungsreiche Eifellandschaft mit Panoramablicken auf das Ahrgebirge und die Hohe Acht. 

Unter dem Motto „Wandern im Naturschutz-Großprojekt" befinden sich entlang der Wege Hinweise auf das Naturschutzvorhaben. Alle Wegweiser und Infotafeln zeigen das OAH-Logo. Mit Geld aus dem OAH-Projekt wurde die Infotafel an der Aussichtsplattform des Wanderweges „Dörferblick-Schleife" in Pomster finanziert. Aufgestellt wurde die Tafel von Siegfried Rausch und Walter Schmitz, der die Planungen der neuen Wanderwege für die Verbandsgemeinde übernommen hat, und Daniela Scheffold von der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring.  

OAH-Projektleiter Dr. Jochen Mölle: „Mit der Umsetzung des Naturschutzgroßprojekts haben wir die Chance, die einzigartige Flusslandschaft in der Verbandsgemeinde Adenau aufzuwerten und für kommende Generationen in einem hochwertigen Zustand zu erhalten. Diese Chance wollen wir nutzen. Dafür bündeln der Kreis Ahrweiler, die Verbandsgemeinde Adenau, der Bund und das Land Rheinland-Pfalz ihre Kräfte." Das nutze nicht nur der Natur, erklärt Mölle mit Blick auf Landwirtschaft, Hochwasserschutz und Tourismus. 

Aus der Verbandsgemeinde Adenau heißt es: Die drei Wanderrouten „Dörferblick-Schleife", „Müllenwirft-Schleife" und „Wirftbach-Schleife" seien wertvolle touristische Angebote, die sehr gut angenommen werden. Die Strecken - auch dank der Arbeit von Schmitz und Rausch - sensibilisierten Wanderer für den Naturschutz und das OAH-Projekt. Nähere Infos zu den Wanderrouten gibt es bei der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring: www.hocheifel-nuerburgring.de. Infos zu Obere Ahr-Hocheifel: www.obere-ahr-hocheifel.de.


Foto: Walter Schmitz (von links), Daniela Scheffold und Siegfried Rausch freuen sich über die neue Infotafel am Wanderweg in Pomster, der durch das Gebiet des Naturschutzprojekts „Obere Ahr-Hocheifel" führt.

Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.11.2016