Dreckweg-Tag: Akteure können wieder planen

Die Landschaft von Müll befreien - Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April

Vereine, Gemeinden und Bürger können die kreisweite Saubermachaktion „Dreckweg-Tag" im Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April 2018 nach eigener Terminplanung durchführen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) unterstützt den Frühjahrsputz in Feld und Flur auch in diesem Jahr.

Bei der Aktion im Jahr 2017 nahmen 78 Vereine und Gruppen mit rund 1.800 ehrenamtlichen Helfern teil. Insgesamt wurden mehr als 85 Tonnen an illegal entsorgten Abfällen aufgenommen.

Der AWB stellt den ehrenamtlichen Helfern Arbeitshandschuhe und Müllsäcke zur Verfügung. Die beim Dreckweg-Tag gesammelten Abfälle werden beim Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid" in Niederzissen sowie dem Umschlag- und Wertstoffzentrum in Leimbach kostenfrei angenommen. Bei Bedarf kann auch ein Container bereitgestellt werden.

Jede Gruppe kann bei der Müllsammelaktion eigenverantwortlich vorgehen. Allerdings müssen die Vorgaben des Naturschutzes beachtet werden. Bei der Planung und Durchführung ist zu berücksichtigen, dass Rodungen und Rückschnitte von Gehölzen beim Dreckweg-Tag nicht erlaubt sind. Außerdem sollte Abfall, der sich in dichten Hecken befindet, nach Möglichkeit vor dem 1. März gesammelt werden. Der Abfall-Ratgeber 2018 gibt weitere Hinweise (Seite 66 und 67).

Anmeldungen und Fragen zum Dreckweg-Tag nimmt der AWB entgegen, Ruf: 02641/975-258, E-Mail: Janina.Hedrich@awb-ahrweiler.de, im Gebäude der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Foto: Ehrenamtlich in Aktion beim Dreckweg-Tag: Die Vereinsmitglieder des Fischereiverbandes Ahr e.V. packten 2017 tatkräftig mit an.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.01.2018