Weitere Einschränkungen bei der Kreisverwaltung Ahrweiler

Besuche nur mit Terminvergabe - Einrichtungen geschlossen

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus wird in der Kreisverwaltung Ahrweiler der Kundenverkehr im persönlichen Kontakt so weit wie möglich eingeschränkt. Die Maßnahme ist nötig, um das Infektionsrisiko der Bevölkerung und der Mitarbeiter zu senken und alle verfügbaren Kräfte zu bündeln. Die Kreisverwaltung bittet hierfür um Verständnis. Daraus ergeben sich folgende konkrete Änderungen:

Ab sofort sind die Kreisverwaltung Ahrweiler sowie das Gesundheitsamt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Besuche sind nur nach vorheriger persönlicher Terminvereinbarung möglich. Dabei soll auf nicht notwendige Begleitpersonen verzichtet werden.

Die Terminvergaben erfolgen für die Führerscheinstelle unter Telefon 02641/975-421, für die KFZ-Zulassung unter den Rufnummern 02641/975-660 bzw. -199. In der Ausländerbehörde können Terminanfragen unter Telefon 02641/975-341 erfolgen. Das Jugendamt ist unter der Rufnummer 02641/975-100 für Terminvergaben zu erreichen, die Bauabteilung unter 02641/975-505.
Für alle anderen Fachbereiche kann direkt mit den Sachbearbeitern Kontakt aufgenommen werden. Die jeweiligen Kontakte gibt es auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.kreis-ahrweiler.de >Bürgerservice > Ansprechpartner oder über die Information unter Telefon: 02641/975-0.

Neben dem Postversand können Anträge und Unterlagen auch einfach in den Briefkasten der Kreisverwaltung eingeworfen werden. Allgemeine Informationen stehen darüber hinaus im Internet zur Verfügung.
Auch die Außenstelle des Kreisbauamtes in Niederzissen ist ab sofort nur noch nach vorheriger telefonischer Terminabsprache (02636/9740-500) zu erreichen. Die Außenstellen der KFZ-Zulassung in Sinzig, Adenau und Niederzissen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.03.2020