BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 10.09.2012):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Flurbereinigung freiwillig

Obere Ahr-Hocheifel: Infoabende in Wershofen, Leimbach, Nürburg

Beim Naturschutz-Großprojekt Obere Ahr-Hocheifel (OAH) geht es jetzt an die konkreten Maßnahmen. Dazu werden Grundstücke im Kerngebiet des Vorhabens benötigt, insbesondere in den Bachauen. Drei Informationsveranstaltungen in der Verbandsgemeinde Adenau richten sich an die möglichen Grundstückseigentümer. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

Für das Flächenmanagement sind sieben Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz vorgesehen. Diese umfassen alle Bachauen innerhalb der Verbandsgemeinde Adenau. Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) wird die machbaren Eigentumsregelungen durch beschleunigte Zusammenlegungsverfahren herbeiführen.

Der Grundstückserwerb durch den Kreis Ahrweiler erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis und mit schriftlicher Zustimmung der Grundeigentümer. Das DLR als zuständige Flurbereinigungsbehörde möchte zusammen mit der OAH-Projektleitung über die Vorgehensweise in den Flurbereinigungsverfahren informieren. Die Termine der drei Infoabende:

Donnerstag, 20. September, 19 Uhr, Wershofen (Schulturnhalle)

Montag, 24. September, 19 Uhr, Leimbach (Mehrzweckhalle)

Montag, 1. Oktober, 19 Uhr, Nürburg (Graf-Ulrich-Halle).

Eingeladen sind Ratsmitglieder, Grundstückseigentümer und Bewirtschafter, die voraussichtlich an den Flurbereinigungsverfahren beteiligt sind, sowie alle Interessierten.

Das OAH wird in der Verbandsgemeinde Adenau umgesetzt. Es handelt sich um das größte Naturschutzprojekt des Kreises Ahrweiler. Das Ziel: Die Oberahr und sämtliche Zuflüsse sollen geschützt und in ihrer natürlichen Entwicklung nachhaltig gesichert werden. Weitere Vorteile neben der Ökologie liegen beim Hochwasserschutz, der Landwirtschaft und im Tourismus. - Infos im Internet: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice“, „Obere Ahr-Hocheifel“. Oder direkt unter www.obere-ahr-hocheifel.de.

 


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.09.2012

<< zurück