BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Online-Sprechstunde zum Abfallwirtschaftskonzept rege genutzt

Die Online-Sprechstunde zum neuen Abfallwirtschaftssystem wurde von den B├╝rgern rege genutzt. Die meisten der Anfragen per Internet konnten sofort beantwortet werden. In den ├╝brigen F├Ąllen haben die Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) die pers├Ânliche Beratung per Telefon f├╝r den Folgetag zugesagt. Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler und AWB-Werkleiter Sascha Hurtenbach haben die Internet-Sprechstunde am 21. November angeboten.

Schwerpunkte der Gespr├Ąche waren unter anderem die Ausstattung von Mehrfamilienh├Ąusern mit Restm├╝lltonnen und die PLuS-Tonne. Die richtige M├╝llsortierung ist ein Thema in Mehrfamilienh├Ąusern. Laut AWB ist es m├Âglich, f├╝r einzelne Haushalte eine eigene Restm├╝lltonne zu beantragen. Voraussetzungen: Der Hauseigent├╝mer beziehungsweise Vermieter muss den Antrag stellen, und auf dem Grundst├╝ck muss ausreichend Platz vorhanden sein.

Die PLuS-Tonne f├╝r Pflege- und Sonderbedarf k├Ânnen Familien mit Kleinkindern und Haushalte mit pflegebed├╝rftigen Menschen zus├Ątzlich beantragen. Diese Tonne hat eine g├╝nstigere Leerungsgeb├╝hr als die Restm├╝lltonne, die Leerung ist alle zwei Wochen m├Âglich.

Fragen zu neuem Abfallwirtschaftskonzept beantworten die AWB-Mitarbeiter unter der kostenlose Geb├╝hrenhotline 0800-2528386, E-Mail info@awb-ahrweiler.de. Weitere Infos stehen im Internet www.meinawb.de und im Abfall-Ratgeber 2018, der ab der ersten Dezember-Woche an alle Haushalte verteilt wird.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.11.2017

<< zurück