BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Rhein-Hochwasser: Neue Infos für Warngebiete

Das Hochwasserlagezentrum Mainz erwartet für kommenden Freitag, 26. Januar, die Scheitelwelle des Rhein-Hochwassers am Pegel Koblenz. Die Scheitelwelle des Hochwassers von Anfang Januar wird demnach nicht erreicht. Die Bürger in den betroffenen Gebieten werden gebeten, die notwendigen Maßnahmen zum Schutz ihres Eigentumes zu veranlassen. Hierzu gehören beispielsweise das Wegfahren von Fahrzeugen, das Leerräumen von Garagen und Kellerräumen sowie das Sichern von Öltanks.

Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler mit Blick auf die am Rhein liegenden Kommunen im Kreisgebiet. In erster Linie gilt dies für die Verbandsgemeinden Bad Breisig und die Stadt Remagen, deren Siedlungsflächen sich in unmittelbarer Rhein-Nähe befinden.

Die Kreisverwaltung und Kreisfeuerwehrinspekteur Udo Schumacher haben in Absprache mit den Einsatzleitungen über Katwarn eine neue Hochwasserinfo für die betroffenen Kommunen herausgegeben (www.katwarn.de). Weitere Infos zur Hochwasserentwicklung: www.hochwasser-rlp.de (Smartphone-App „Meine Pegel"), Bürgertelefon Bad Breisig, Ruf 02633/4753132, Feuerwehreinsatzzentrale Remagen ab Donnerstag, 25. Januar, 8 Uhr, Ruf 02642/21211.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.01.2018

<< zurück