BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Hacker: Gefahr für die industrielle Steuerung

Unternehmerfrühstück: Infos in Ahr-Akademie - Bis 9. Februar anmelden

Die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung von Arbeitsabläufen und -prozessen konfrontiert insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe mit neuen Herausforderungen der IT-Sicherheit. Vor allem Angriffe durch sogenannte „Hacker" stellen ein hohes Gefährdungspotenzial dar und können im schlimmsten Fall das gesamte Unternehmen lahmlegen. Hilfen und Möglichkeiten, sich vor solchen Angriffen zu schützen, bietet das nächste „Unternehmerfrühstück" der Kreisverwaltung Ahrweiler am Dienstag, 20. Februar, 8.30 Uhr, in der Ahr-Akademie (Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 20).

Gemeinsam mit der „Mittelstand 4.0 Agentur Prozesse" aus Magdeburg wird in Echtzeit das „Live-Hacking" industrieller Steuerungen demonstriert. Ergänzend wird erläutert, wie gefährdete Steuerungen und Angriffsziele über das Internet gefunden sowie Schwachstellen analysiert werden und wie sich Firmen individuell gegen Cyber-Attacken schützen können.

Die „Mittelstand 4.0 Agentur Prozesse" ist Teil der bundesweiten Förderinitiative „Mittelstand 4.0 - Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse" und spezialisiert auf die Schulung und Qualifizierung von Mittelstand und Handwerk beim Einsatz von digitalem Prozess- und Ressourcenmanagement.

Die Teilnahme ist für die Firmen kostenlos. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um verbindliche Anmeldung bei der Kreisverwaltung, Wirtschaftsförderung, bis 9. Februar gebeten, E-Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.01.2018

<< zurück