BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ausbildungstag Ahrweiler spricht erneut Schüler der Abschlussklassen an

Firmen können Azubis finden - Neuauflage des Formats im Herbst - 500 Schüler erwartet

Die Vorbereitungen für die Neuauflage zum „Ausbildungstag Ahrweiler" sind gestartet. Die Veranstaltung im Herbst 2018 bringt Schüler der Abschlussklassen im Kreis Ahrweiler mit regionalen Arbeitgebern zusammen, die für 2019 oder später Azubis suchen. Erwartet werden rund 40 Unternehmen, Institutionen und Kammern, die auf etwa 500 Schüler treffen. Die Schüler werden im Vorfeld in moderierten Workshops auf den Ausbildungstag vorbereitet und können ihre Berufsinteressen ausloten.

Was ist der Anlass? Firmen können ihre Ausbildungsplätze nicht immer besetzen. Die Gründe liegen im demografischen Wandel und dem hohen Akademisierungsgrad. Konkret: Die Zahl der jungen Menschen sinkt, und viele unter ihnen entscheiden sich für ein Studium. Das gilt auch für den Kreis Ahrweiler. Das Format „Ausbildungstag Ahrweiler" soll dem entgegensteuern. Die Veranstaltung findet am Montag, 3. September, in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt (Dorint Parkhotel Bad Neuenahr, 9 bis 15 Uhr).

Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft des Ausbildungstages Ahrweiler übernommen hat, über die Besonderheiten des Konzepts: „Mit dem Ausbildungstag bieten wir eine Plattform, bei der regionale Unternehmen mit gut vorbereiteten Schülern aus der Region in direkten Kontakt treten können. Firmen können sich auf die neuen Spielregeln bei der Suche nach Azubis einstellen und bei jungen Menschen dafür werben, eine Ausbildung in ihrem Unternehmen zu absolvieren."

Die Vorbereitungsschritte

In den nächsten Monaten stehen wieder Vorbereitungsschritte an, die der Ausrichter, die Einstieg GmbH, durchführt:

> In Schulworkshops werden die Schüler der weiterführenden Schulen auf den Ausbildungstag vorbereitet, und zwar mit Übungen zur Kommunikation, zum Finden eigener Stärken, zum Erarbeiten von Entscheidungskompetenz und zum möglichen Erstkontakt mit bislang fremden Berufsfeldern.

> Darauf folgt ein individueller Online-Interessencheck, den die Schüler durchführen können. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für die individuellen Gesprächstermine zwischen den Schülern und den ausstellenden Firmen beim Ausbildungstag selbst.

> Für die Firmen bedeutet dies eine gezielte Besucherzuführung. Auf Grundlage der individuellen Ergebnisse des Interessenchecks erfolgen die Terminvereinbarungen zwischen Schülern und Firmen. Somit kann jeder Aussteller bis zu 50 Gespräche mit potenziellen Auszubildenden führen.

Die Einstieg GmbH (Köln) ist eine Agentur, die sich auf die Ansprache junger Bewerberzielgruppen spezialisiert hat. Kooperationspartner des Ausbildungstags sind die Kreisverwaltung Ahrweiler und das Büro für Zukunft (Köln), das die Schulworkshops durchführt. Für Schüler ist der Ausbildungstag kostenlos. Die ausstellenden Firmen können verschiedene Leistungspakete bei der Einstieg GmbH buchen.

Anmeldungen: Einstieg GmbH, Internet https://recruiting.einstieg.com/ausbildungstag-ahrweiler-2018, E-Mail messe@einstieg.com, Ruf 0221/39809-30.

Interessierte Unternehmensvertreter sowie Lehrer der weiterführenden Schulen sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung eingeladen: Donnerstag, 12. April 2018, 17 Uhr, Kreisverwaltung Ahrweiler (Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler). Dort wird das Konzept vorgestellt, insbesondere die vorbereitenden Schulworkshops sowie das Rahmenprogramm für Unternehmensvertreter, Lehrer und Schüler beim Ausbildungstag selbst. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: Kreisverwaltung Ahrweiler, Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.

Bild: Reges Interesse von Schülern und Firmen aus der Region herrschte beim „Ausbildungstag Ahrweiler" im vergangenen Jahr. Die Vorbereitungen für die Neuauflage im kommenden Herbst sind angelaufen. Foto: Klaus Geck.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.03.2018

<< zurück