BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 25.04.2018):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Unser Dorf hat Zukunft: Zehn Dörfer und acht Vereine messen sich

Kreiskommission im Mai unterwegs - Es geht um Gebäude, Grün, Soziales, Kultur - und um Zukunft

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" geht los: Am Mittwoch, 2. Mai startet die siebenköpfige Bewertungskommission ihre Rundreise durch den Kreis Ahrweiler, um zehn Dörfer und acht Vereine unter die Lupe zu nehmen. Start ist am 2. Mai in Gelsdorf - abschließende Station ist Antweiler am Mittwoch, 9. Mai.

Begutachtet werden zehn Ortsgemeinden und Gemeindeteile. Fünf treten in der Hauptklasse an (mit Dörfern, die erstmals dabei sind oder es in früheren Wettbewerben noch nicht in den Gebietsentscheid geschafft haben). Ebenfalls fünf Orte bewerben sich in der Sonderklasse (für Dörfer, die schon im Gebietsentscheid waren).

Die Bewertungskriterien reichen von Gebäudebild und Grüngestaltung über das soziale und kulturelle Leben bis hin zu wirtschaftlichen und – besonders wichtig – zukunftsweisenden Entwicklungen im ländlichen Raum. Möglichst viele Bürger sollen an der Entwicklung ihres Dorfes beteiligt sein.

Die fünf Dörfer in der Hauptklasse:

Antweiler

Mayschoß

Gelsdorf

Glees

Brohl-Lützing Ortsteil Brohl.

Die fünf Dörfer in der Sonderklasse:

Dernau

Hönningen

Lantershofen

Heppingen

Walporzheim.

Neben dem traditionellen Dörfer-Wettstreit gibt es im Kreis Ahrweiler zwei zusätzliche Konkurrenzen. Der Vereins-Wettbewerb richtet sich an Vereine, Gemeinschaften und Gruppierungen des Ortes, die sich durch ihr bürgerliches Engagement und ihren Einsatz für die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben. Der Wettbewerb „Jugend und Familien stärken" honoriert die besonderen Leistungen solcher Initiativen von und für Kinder, Jugendliche und Familien.

Die acht Vereine und Initiativen:

Katholische Kirchengemeinde St. Walburga, Gelsdorf

Förderverein Zukunft Lantershofen e. V.

Gemeinschaft der Ortsvereine Heppingen e. V.

Freundeskreis der Kapelle St. Josef, Walporzheim

Starkregeninitiative, Dernau

Jugendtreff Mayschoß

Tennisclub Brohl-Lützing, Abteilung Boule

Wanderverein Hönningen.

Die Kommissionsmitglieder sind Experten aus verschiedenen Fachgebieten:

Raymund Pfennig blickt auf die Dorfentwicklungskonzepte der Gemeinden und deren wirtschaftliche Initiativen.

Richard Keuler fragt nach dem bürgerschaftlichen Engagement und den kulturellen Aktivitäten.

Gerd Kaiser bewertet das Themenfeld Kinder, Jugend, Frauen, Senioren und soziale Aktivitäten.

Christiane Hicking kümmert sich um Baugestaltung und -entwicklung.

Cora Blechen schaut nach der Grüngestaltung und -entwicklung.

Werner Gail beurteilt den Aspekt „Das Dorf in der Landschaft".

Angelika Petrat leitet die Kommission und übernimmt die Gesamtbewertung.

Der Kreis Ahrweiler stellt Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.04.2018

<< zurück