BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Theaterverein spendet für Nachbar in Not

500 Euro aus Eintrittsgeld gesammelt

Erfreulicher Besuch im Kreishaus: Vertreter des Theatervereins „Vorhang Auf“ Grafschaft e.V. haben eine Spende von 500 Euro für den AW-Hilfsfonds„Nachbar in Not“ übergeben. Landrat Dr. Pföhler nahm das Geld als Schirmherr der Sozialaktion entgegen. "Unser Hilfsfonds ist eine wichtige Selbsthilfeeinrichtung von Menschen im Kreis Ahrweiler für Menschen im Kreis Ahrweiler", sagte Pföhler. „Jeder einzelne Cent kommt bei den Bedürftigen an.“

Seit 1974 besteht der Landrats-Hilfsfonds im Kreis Ahrweiler. Die Empfänger bleiben stets anonym. Deren Bedürftigkeit wird vom Sozialamt der Kreisverwaltung in Absprache mit den kommunalen Behörden geprüft. Der Landrat bekommt dann einen Entscheidungsvorschlag, welcher Betrag sinnvoll ist. Voraussetzung: Die Menschen müssen ohne eigenes Verschulden in die finanzielle Sackgasse geraten sein. In der Vorweihnachtszeitläuft traditionell eine Sonderaktion.

Der Theaterverein „Vorhang Auf“ spendet jedes Jahr für gute Zwecke. In diesem Jahr gehen je 500 Euro an „Nachbar in Not“, den Caritasverband Ahrweiler und den Förderverein der DPSG Grafschaft-Ringen e.V. Dafür sammelt der Verein das Eintrittsgeld aus den Auftritten der Jugend- und Erwachsenengruppe.

Alle Zahlungen für „Nachbar in Not" dienen gemeinnützigen Zwecken. Daher können Spendenquittungen ausgestellt werden. Bei jeder Überweisung sollte die Anschrift des Spenders angegeben werden. Das Spendenkonto: Kreissparkasse Ahrweiler, Konto 810 200, BLZ 577 513 10. MehrInfos in der Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-500, E-Mail nachbar-in-not@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Die Vertreterinnen des Theatervereins, Frauke Fischer-Engels, (Schriftführerin) und Elke Schmidt (Kassenwart), Karl-Heinz Porz (Sozialabteilung Kreis Ahrweiler, rechts) mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Schirmherr der Aktion.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.05.2018

<< zurück