BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Datenschutz im Fokus von Kommunen und Vereinen

DSGVO Thema bei der Bürgermeisterdienstbesprechung

An diesemThema kam in den vergangenen Wochen wirklich niemand vorbei: Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat Unternehmen, Verwaltungen und auch Privatleutevor viele organisatorische Herausforderungen gestellt. Darum war die DSGVO auch Thema der diesjährigen Dienstbesprechung der haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeister sowie weiterer Funktionsträger, zu der Landrat Dr. Jürgen Pföhler ins Kreishaus geladen hatte.Ebenfalls zu Gast war Michael Smolle, Mitarbeiter des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz

„Weil Datenschutz uns alle angeht, wollen wir uns heute Informationen zur Verordnung ,zu ihrer Umsetzung, vielleicht auch schon zu ersten Erfahrungen von kompetenter Stelle holen“, erläuterte Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Themenwahl zur Einleitung. Smolle ist zuständig für die Bereiche Verwaltung Digital, Kommunales/Daseinsvorsorge, Wissenschaft, Statistik und Wahlen. Im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung informierte er die geladene Runde über verschärfte  Regelungen etwa bei Dokumentationspflicht und Auskunftsrechten, die auch für Verwaltung und Vereinswesen relevant sind.

„Die heutige Veranstaltung hat deutlich gemacht, dass wir noch vor großen Herausforderungen stehen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir sie gemeinsam meistern können“, so die Bilanz des Landrats. In Datenschutzfragen unterstützt die Kreisverwaltung bereits seit Jahren ein Datenschutzbeauftragter (DSB) - unabhängig von den neuen Vorgabender DSGVO. Er steht sowohl der Behördenleitung als auch den Mitarbeitern und dem Personalrat in allen Datenschutzfragen zur Verfügung.


(Foto: Vollrath)


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.06.2018

<< zurück