BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zwei Ortsgemeinden im Kreis als Schwerpunktgemeinden anerkannt

Das rheinland-pf├Ąlzische Innenministerium hat mit Mayscho├č und dem Burgbrohler Ortsteil Oberl├╝tzingen in diesem Jahr gleich zwei Gemeinden aus dem Kreis Ahrweiler zu Schwerpunktgemeinden ernannt. Damit haben beide neue F├Ârderm├Âglichkeiten, um die Dorferneuerung voran zu treiben. ÔÇ×Die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde ist wichtig f├╝r die Gemeinden. Sie bietet viele Chancen, um die D├Ârfer fit f├╝r die Zukunft zu machenÔÇť, so Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler. Beide Gemeinden m├Âchten die Anerkennung nutzen, um ihre Dorferneuerungskonzepte zu ├╝berarbeiten. Dorferneuerungskonzepte sind st├Ądtebauliche Leitf├Ąden f├╝r Ortsgemeinden.

Mayschoss will den Strukturwandel zum Tourismus als Wirtschaftsfaktor weiter f├Ârdern und hofft, dass durch die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde die Bereitschaft der B├╝rger zur privaten Dorferneuerung steigt. Auch Oberl├╝tzingen m├Âchte die B├╝rger sensibilisieren, sowohl in kleinen kommunalen Projekten als auch in der privaten Dorferneuerung noch aktiver zu werden. Daneben steht die Innenentwicklung auf der Agenda: Die vielen ortsbildpr├Ągenden H├Ąuser sollen umgestaltet werden.

Mit der Anerkennung verpflichtet sich das Innenministerium den Gemeinden gegen├╝ber, ausreichende F├Ârdermittel f├╝r die Bewilligung privater und ├Âffentlicher Projekte zur Verf├╝gung zu stellen. Es f├Ârdert auch die sogenannte Dorfmoderation, in der die B├╝rger unter Anleitung eines Planungsb├╝ros gemeinsam L├Âsungen f├╝r aktuelle Probleme - zum Beispiel den demografischen Wandel - erarbeiten k├Ânnen. Bauberatung f├╝r private und ├Âffentliche Bauherren erg├Ąnzt das Angebot f├╝r Schwerpunktgemeinden. Die Anerkennung gilt f├╝r 8 Jahre.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.03.2019

<< zurück