BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Coronavirus: 3 Kontaktpersonen negativ getestet

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es im Kreis Ahrweiler keinen bestätigten Krankheits- und keinen begründeten Verdachtsfall. Drei Bürger des Kreises wurden am 02.03.2020 über deren Dienststelle bzw. als Selbstmelder dem Gesundheitsamt als direkte Kontaktpersonen zu Erkrankten in Nordrhein-Westfalen bekannt. Sie befinden sich aktuell für zwei Wochen in häuslicher Quarantäne. Die Personen kommen aus der Kreisstadt, Remagen und der Verbandsgemeinde Adenau. Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Alle drei Personen haben keine Krankheitssymptome. Die vom Gesundheitsamt vorgenommenen Abstriche haben keinen Nachweis zum Coronavirus ergeben.

Der Verwaltungsstab der Kreisverwaltung unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler steht in engem Austausch mit den Kommunen, dem Rettungsdienst, den Hilfsorganisationen, den Krankenhäusern, der Ärzteschaft und den zuständigen Bundes- und Landesbehörden bzw. Institutionen. Nach der aktuellen Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts wird die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit als mäßig eingeschätzt. Aus dem Kreishaus heißt es: Einfache Hygienemaßnahmen können das Infektionsrisiko erheblich verringern. Für die Durchführung von Veranstaltungen wird auf die „Allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung und ?Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de verwiesen.

Bürger können über eine Telefonhotline beim Gesundheitsamt über den Coronavirus informieren. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 15:30 Uhr und Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr unter der Telefonnummer 02641/975-670 zu erreichen. Auch das Bundesgesundheitsministerium hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet und ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr unter der Nummer 030/346 465 100 erreichbar. Darüber hinaus steht eine Hotline des Landes Rheinland-Pfalz unter 0800/575-8100 von Montag bis Donnerstag, 9:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

Bei dringenden medizinischen Fragen außerhalb der regulären Öffnungszeiten ist der ärztliche Bereitschaftsdienst rund um die Uhr unter der Nummer 116117 erreichbar. Bei einem Infektionsverdacht empfiehlt es sich, vor einem Praxisbesuch stets telefonisch mit dem jeweiligen (Haus-)Arzt Kontakt aufzunehmen.

Aktuelle und ausführliche Informationen zum Coronavirus können auf den Internetseiten des Bundesgesundheitsministeriums sowie beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden. Dort steht auch eine umfangreiche Fragen-und-Antworten-Liste zur Verfügung.

Weiterführende Links:
Bundesgesundheitsministerium: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
Robert-Koch-Institut: www.rki.de
Reisehinweise Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Allgemeine Hygienehinweise: www.infektionsschutz.de
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: www.116117.de


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.03.2020

<< zurück