BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Angeln ist im Kreis nur mit Fischereischein erlaubt

259 erfolgreiche Pr├╝fungen seit 2015 - Schutz der Fischbest├Ąnde im Vordergrund

Wer im Kreis Ahrweiler seine Angel auswerfen m├Âchte, braucht einen staatlichen Fischereischein. Das ÔÇ×wilde AngelnÔÇť in Rhein und Ahr, im Laacher See oder in den zahlreichen B├Ąchen ist nicht erlaubt. Darauf weist die Kreisverwaltung hin.

Zum Schutz der Fischereibest├Ąnde gelten gesetzliche Regeln. Im Kreis Ahrweiler sind viele Angler registriert, sie alle haben den sogenannten ÔÇ×AngelscheinÔÇť und daf├╝r eine Pr├╝fung bestanden. Diese kann zweimal pro Jahr vor dem Fischerpr├╝fungsausschuss abgelegt werden. Im Kreis wurden nun turnusgem├Ą├č vier neue Fischereiberater und Pr├╝fungsausschussmitglieder begr├╝├čt. Sie treten die Nachfolge von vier langj├Ąhrigen ehrenamtlichen Beratern und Pr├╝fern an. Die Fischereiberater unterst├╝tzen die Untere Fischereibeh├Ârde zum Beispiel bei Stellungnahmen zu Fischereipachtvertr├Ągen und sind Vermittler zwischen Fachverb├Ąnden und Verwaltung.

Wer Angler werden m├Âchte, muss mindestens 13 Jahre alt sein und den Vorbereitungskurs besucht haben. In dem Kurs, der 35 Stunden beinhaltet, lernen die angehenden Angler alles ├╝ber Fische, Gew├Ąsser und Ger├Ąte. Sie erhalten aber auch wichtige Informationen zum Tier- und Naturschutz. Im Praxisteil geht es um die unterschiedlichen Angeln und die Behandlung der gefangenen Fische. Die n├Ąchste Pr├╝fung ist f├╝r den 4. Dezember 2020 geplant. Seit Mitte 2015 haben insgesamt zehn Fischerpr├╝fungen stattgefunden, an denen 277 Pr├╝flinge teilnahmen. Von ihnen haben 259 bestanden (93,5 Prozent). Bei der Fischerpr├╝fung werden Kenntnisse aus f├╝nf Wissensgebieten abgefragt: Allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Ger├Ątekunde, Gew├Ąsserkunde und Gesetzeskunde.

Weitere Informationen auf der Webseite www.kreis-ahrweiler.de -> B├╝rgerservice -> Veterin├Ąr & Lebensmittel -> Fischereiwesen. Ansprechpartnerin f├╝r Fragen ist Verena Baltes, Tel. 02641/975-245, E-Mail verena.baltes@kreis-ahrweiler.de


BU: Begr├╝├čung und Verabschiedung der Fischereiberater und Mitglieder im Fischerpr├╝fungsausschuss (v.l.): Klaus M├╝ller, G├╝nter Schreck, Mario Schreck, Fabian Bohn, Martina Romes, Verena Baltes (Kreisverwaltung) und Almut Schepers (Fachbereichsleiterin). Foto: Kreisverwaltung


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.09.2020

<< zurück