BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Klimaschutzteam entwickelt Projekte für die Zukunft

Oberstes Ziel ist die Verringerung der Treibhausgas-Emissionen

Das Klimaschutzteam der Kreisverwaltung ist komplett: Johannes Praeder hat Anfang Oktober die Position des Klimaschutzmanagers übernommen. Er wird nun ein Klimaschutzkonzept für den Kreis Ahrweiler entwickeln. Ein Ziel ist die umfassende Verringerung der Treibhausgas-Emissionen, die jährlich bilanziert werden. Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird vom Bund mit 65 Prozent bezuschusst.

Johannes Praeder, Franziska Schlich und Margret Zavelberg bilden gemeinsam das Klimaschutzteam, das zur Klimaschutzinitiative des Kreises gehört. Franziska Schlich ist Koordinatorin für die Energiewende, sie wird auch die Neuauflage der Zukunftskonferenz begleiten. Diese bringt Vertreter aus Vereinen und Verbänden, der Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger zusammen. Außerdem unterstützt Franziska Schlich die Kommunen bei der Umsetzung von Projekten zur Energiewende. Margret Zavelberg ist für die angestrebte EMAS-Zertifizierung zuständig. In den dazugehörigen Umweltleitlinien verpflichtet sich die Kreisverwaltung unter anderem dazu, die nachhaltige Entwicklung zu fördern sowie im Klima- und Umweltschutz eine Vorbildrolle einzunehmen. EMAS wurde von der Europäischen Union auf den Weg gebracht und ist auf eine kontinuierliche Verbesserung des Ressourcen- und Energieverbrauchs ausgerichtet. Ein Nebeneffekt sind Kosteneinsparungen. Das Team wird auch Synergien nutzen und eigene Ideen und Projekte zum Klimaschutz entwickeln. „Mit unserem neuen Klimaschutzteam ist der Kreis breit für die Zukunft aufgestellt“, sagt Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Bild: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links) mit dem Klimaschutzteam der Kreisverwaltung: Johannes Praeder, Franziska Schlich und Margret Zavelberg (v.l.n.r.). Foto: Ralf Schuhmann


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.10.2020

<< zurück