BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Geplante Maßnahmen

Geplante Maßnahmen

Die Maßnahmenplanungen des Naturschutzgroßprojekts sehen einerseits Maßnahmen der langfristigen Sicherung von Flächen für den Naturschutz durch Grunderwerb, Flächentausch, Pacht und Ausgleichszahlungen und andererseits Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen (biotoplenkende Maßnahmen) vor.

Bei den Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, den sogenannten biotoplenkenden Maßnahmen, wird in ersteinrichtende Maßnahmen und Dauermaßnahmen unterschieden. Zu den ersteinrichtenden Maßnahmen gehören alle Maßnahmen, die erforderlich sind, um einen Gewässerabschnitt oder eine Fläche zeitnah in einen angestrebten Zustand zu versetzen. Zum Teil sind ersteinrichtende Maßnahmen auch erforderlich, um die Voraussetzungen für eine anschließende (Eigen-)Entwicklung zu schaffen.

Die Dauermaßnahmen dienen dem Erhalt und der Weiterentwicklung der Strukturen, die bereits weitgehend dem Leitbild entsprechen oder durch ersteinrichtende Maßnahmen in den Zielzustand überführt wurden. Sie werden nicht aus den Mitteln des Naturschutzgroßprojekts gefördert. Vielmehr hat sich der Projektträger verpflichtet, die dauerhafte Sicherung und Entwicklung der Kerngebietsflächen entsprechend den Zielen des Projekts zu gewährleisten. Das Land Rheinland-Pfalz hat diesbezüglich dem Landkreis seine Unterstützung zugesagt.



Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2014-09-04 10:37:36