BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - LEBEN IM KREIS AHRWEILER<br>Die Stadt Sinzig stellt sich vor

LEBEN IM KREIS AHRWEILER
Die Stadt Sinzig stellt sich vor

Logo SinzigDie Stadt Sinzig mit ihren sechs Stadtteilen Sinzig, Bad Bodendorf, Franken, Koisdorf, Löhndorf und Westum ist eine Stadt mit Geschichte. Die Barbarossastadt ist eine von fünf ausgewählten deutschen Städten, die diesen Beinamen trägt. Er wird durch mehrere Aufenthalte des Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa begründet, der in Sinzig sechszehnmal residierte.

In einer Urkunde vom 9. Oktober 1267 bestätigte der Erzbischof den Sinziger Bürgern ihre bisherigen Rechte und Freiheiten. Im Jahr 2017 kann die Stadt Sinzig also auf 750 Jahre Stadtrechte zurückblicken.
Sinzig, gelegen am Zusammenfluss von Ahr und Rhein, ist heute ein Mittelzentrum mit rund 18.000 Einwohnern. Mit sieben Kindertagesstätten, drei Grundschulen, drei weiterführenden Schulen sowie mit der Volkshochschule Sinzig verfügt die Stadt über ein sehr gutes Bildungsangebot. Die Wirtschaftsstruktur wird durch eine gesunde Mischung kleiner und mittelständischer Unternehmen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung bestimmt. Das Seniorenzentrum Maranatha in Bad Bodendorf ist heute der größte Arbeitgeber der Stadt.
Bei einer Umsatzkennziffer (GfK) von 102,8 und einer Einzelhandelszentralität von 106,8 verfügt Sinzig über einen interessanten und hochwertigen Branchenmix. Das vielseitige Warenangebot und die internationale Gastronomie machen die Sinziger Innenstadt zum lohnenden Ziel für Einheimische und Gäste. Verkehrsgünstig gelegen, findet sich großflächiger Einzelhandel bspw. in den Bereichen Bau- und Gartenmärkte, Drogerien und Lebensmittel.

Sinzig ist die erste Fairtrade-Stadt im Kreis Ahrweiler

Im Jahr 2015 wurde die Stadt Sinzig, als erste Stadt im Kreis Ahrweiler, zur Fairtrade-Stadt ernannt. Neben Lebensmitteln findet man in der Fairtrade-Stadt Sinzig auch Rosen oder Baumwolle-Textilien bei den beteiligten Fairtrade-Partnern.

Die Barbarossa-Stadt engagiert sich nicht nur für fairen Handel, sie leistet auch in vielen Bereichen aktive Beiträge zum Umweltschutz. Sie betreibt ein Wasserwerk, eine Biogas-Anlage, Photovoltaik-Technik und ein Blockheizkraftwerk. Elektro-Fahrzeuge, wie das stadteigene Hybridfahrzeug, können ebenso wie E-Bikes am Kirchplatz kostenfrei aufgeladen werden.

Das Tor zum Ahrtal

In der Barbarossastadt gibt es viele historische Gebäude, so etwa als Wahrzeichen der Stadt die Pfarrkirche Sankt Peter, die laut Haager Konvention seit 1998 zum schützenswerten Kulturerbe zählt. Nur wenige Schritte entfernt findet man den Zehnthof, der auf den Grundmauern der einstigen Kaiserpfalz gebaut wurde und dessen Geschichte bis in das Jahr 855 zurückreicht. Angrenzend an den historischen Ortskern befindet sich das Sinziger Schloss, in dem das Heimatmuseum untergebracht ist. Im Schlosspark findet jedes Jahr am zweiten Wochenende im September ein großes mittelalterliches Spektakel statt: der Barbarossamarkt.

Neben den historisch Interessierten kommen in Sinzig und den Stadtteilen vor allem Rad- und Wandertouristen auf ihre Kosten. Mit dem Rotweinwanderweg, den Prädikatswegen AhrSteig und Rheinburgenweg und weiteren lokalen Wanderwegen, bieten sich vielfältige Möglichkeiten die Umgebung zu Fuß zu erkunden. Für Radfahrer stellen der Ahr- und der Rhein-Radweg attraktive Angebote dar. Mit dem nostalgischen Thermalfreibad in Bad Bodendorf besteht die Möglichkeit, sich von Ostern bis Oktober in angenehmer Atmosphäre zu entspannen und das Rosendorf Löhndorf empfängt seine Gäste mit dem betörenden Duft der „Königin der Blumen“.

Zahle, Daten und Fakten


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2016-12-20 23:56:12)