BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Agrarförderung

Agrarförderung

Im Zuge der Agrarverwaltungsreform wurde die Kreisverwaltung als zentrale Stelle der Agrarförderung ausgebaut. Aufgabenschwerpunkt bildet demgemäß die Abwicklung der Agrarförderanträge.

Ziele sind

  • die Einkommen landwirtschaftlicher Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu stabilisieren,
  • die Landwirtschaft wettbewerbsfähiger, umwelt- und tiergerechter sowie nachhaltiger und damit existenzfähig für die Zukunft zu machen und
  • die Entwicklung des ländlichen Raumes zu begleiten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere

  • die EU-Direktzahlungen (Basis-, Greening-, Umverteilungs-, Junglandwirteprämie),
  • das Programm Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft (EULLa) sowie
  • die Umstrukturierungsmaßnahmen Weinbau

Die wichtigsten Informationen, Ausfüllhinweise und erläuternden Rechtstexte finden Sie unter folgenden Links:

  1. www.add.rlp.de  
  2. www.dlr.rlp.de

Weitere Informationen zu

  1. den einzelnen Förderprogrammen
    • Direktzahlungen (Basisprämie, Greening-Prämie, Junglandwirteprämie), Umverteilungsprämie und Kleinerzeugerregelung
    • Flächenzahlungen für bestimmte landwirtschaftliche Kulturpflanzen
    • Umweltschonende Landbewirtschaftung
    • Steillagenweinbau
    • Umstrukturierungsmaßnahme Weinbau

  2. den Antragsvoraussetzungen
  3. den festgelegten Antragsfristen

finden sie beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, unter Themen - Landwirtschaft - Agrarförderung, sowie auf der Homepage der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier.

Für weitere, ergänzende Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kreisverwaltung gerne zur Verfügung.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2019-04-09 23:46:45)