BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - 22. Unternehmerfrühstück

22. Unternehmerfrühstück

Die Kreiswirtschaftsförderung widmete dem ersten Unternehmerfrühstück 2019 dem Thema: 

„Möglichkeiten der Integration von Menschen mit Beeinträchtigung in den Arbeitsmarkt“

Der demographische Wandel und ein hoher Bedarf an qualifizierten Fachkräften stellen Arbeitgeber vor neue Herausforderungen bei der Bewerberauswahl. Deshalb gewinnen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen immer mehr an Bedeutung. Dabei bereichern die richtigen Mitarbeitenden auf dem richtigen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz Ihren Betrieb nicht nur mit Leistungskraft: In der Regel sind Menschen mit Handicap überaus motiviert, denn sie wollen beweisen, dass sie dazugehören.

Doris Hein, Leiterin der Virtuellen Werkstatt XTERN der Caritas Werkstätten, hat anschaulich vermittelt, welche Möglichkeiten bestehen, Menschen mit Beeinträchtigung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes zu integrieren und im Idealfall in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis überzuleiten.

Die Virtuelle Werkstatt XTERN unterstützt Menschen mit Behinderung individuell in ihrer Teilhabe am Arbeitsleben. Sie vermittelt attraktive Arbeitsplätze in den Landkreisen Ahrweiler, Cochem-Zell und Mayen-Koblenz. XTERN integriert Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt und begleitet sie bei ihren Tätigkeiten in Unternehmen und Institutionen vor Ort.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2019-09-19 21:58:00)