BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Umkennzeichnung

Umkennzeichnung

CHECKLISTE

Folgende Unterlagen/Vordrucke sind notwendig:

  • Nachweis der Halterdaten - Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Gültiger HU/AU (Tüv-Bericht)
  • Bankverbindung für die Kfz-Steuer
  • ggf. Diebstahlanzeige /Verlustanzeige

 

Anmerkung:

Bei Umkennzeichnung ist eine eVB-Nummer nicht erforderlich. Der Fahrzeughalter muss die Umkennzeichnung in der Regel selbst vornehmen lassen, da lediglich bei Vorlage einer Diebstahlanzeige auf die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung verzichtet werden kann. Eine eidesstattliche Versicherung ist keine vertretbare Handlung und muss daher vom Fahrzeughalter vor Ort abgegeben werden.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2020-11-03 21:14:20)